HYDKA 3S2018-09-24T18:46:32+00:00

HYDKA 3S – Hydraulik von Kläranlagen und Gerinnesystemen

Einsatzgebiete, Zielsetzungen und Nutzen

HYDKA 3S berechnet Durchflüsse, Wasserspiegellagen (Drucklinien) und Energielinien. Dabei kann es sich um komplexe hydraulische Systeme mit verzweigten und vermaschten Gerinne- und Leitungsführungen in ein- und mehrstraßigen Anlagen handeln.

In Kläranlagen und Gerinnesystemen sind hydraulische Zustände von Abwasser, Wasser und Belebtschlamm zu berechnen. Die Berechnung dieser Zustände ist in allen Phasen des Planens und Betreibens von Anlagen von entscheidender technischer und wirtschaftlicher Bedeutung.
Zielsetzungen hydraulischer Berechnungen sind:

  • Höhen- und lagemäßige Anordnung der durchflossenen Bauwerke
  • Dimensionierung der Gerinne und Rohrleitungen
  • Überprüfung der Flussverteilung
  • Minimierung von Einzel- und Reibungsverlusten
  • Gewährleistung gewünschter Strömungsbedingungen
  • Überprüfung bestehender Anlagen unter geänderten Belastungen und Verfahrenskonzepten
  • Interpretation von tatsächlich auftretenden, hydraulisch bedingten Betriebsproblemen
Kläranlage

Allgemeine Programmmerkmale

Von einer menügeführten grafischen Benutzeroberfläche aus können alle Programmschritte einfach gestartet werden:

  • Modellerstellung
  • Bearbeitung der Eingabedaten
  • Stationäre hydraulische Berechnungen, Lastfallberechnungen mit angepassten Zuflüssen und / oder Wasserspiegellagen
  • Hydraulische Längsschnitte, grafische Ausgabe von Ergebnissen
  • Ergebnisausgabe auf Bildschirm, Drucker
  • Dialogführung deutsch / englisch wählbar
  • Schnittstellen ASCII, DXF

Hydraulische Elemente

  • Druckrohrleitung mit Einzelverlusten
  • Einzelverluste für Druckrohrleitungen
  • Gerinne prismatisch, beliebige Querschnittsprofile (offen oder geschlossen)
  • Gerinne nicht prismatisch, Rechteckquerschnitt (offen)
  • Einzelverluste für Gerinne
  • Sammelrinne (offen, prismatisch)
  • Wehr bzw. Schacht mit verschiedenen Überfallkanten (vollkommen / unvollkommen)
  • Zahnschwelle (Dreieck, Trapez)
  • Öffnung (freier oder rückgestauter Abfluss)
  • Tauchrohr mit Überfallkante
  • Rechen

Ergebnisse

Aufgrund der Widerstandsgesetze der einzelnen Anlagenelemente werden

  • Durchflüsse, Energielinien und Wasserspiegellagen berechnet, die sich in Abhängigkeit von der Modellierung und den gesetzten Randbedingungen des Systems (Wasserspiegel, Drücke und Zu- bzw. Abfluss) ergeben.
  • Kenngrößen, wie z.B. Strömungsgeschwindigkeiten und Froude-Zahlen, ermittelt.
  • Ergebnistabellen erzeugt.
  • Hydraulische Längsschnitte erzeugt. Die Längsschnitte enthalten Sohl-, Bord- bzw. Profilhöhen, Wasserspiegel / Druckkoten, Energiehöhen, Geometrie der Elemente, Durchflüsse und Strömungsgeschwindigkeiten.

Lizenzierung

Single user
Multi user
Kauf
Mietkauf
Leasing

Lizenzierungsanfrage

Schulung

Als Anwender können Sie sich von 3S Ingenieuren tageweise direkt in Ihren Modellen in der Anwendung von HYDKA 3S schulen lassen – vor Ort bei Ihnen oder an einem Standort der 3S.

Schulungsanfrage

Helpdesk

Sie als Anwender, Lizenz- und Wartungskunde sprechen im Helpdesk mit 3S Ingenieuren, die jeden Tag mit demselben Werkzeug ähnliche, wenn nicht dieselben Aufgaben bearbeiten.

Helpdesk kontaktieren
Support
close slider

Anrede FrauHerr